Besuch aus Namibia und Tansania

Kaum aus Südafrika zu Hause in Livingstone angekommen, ging es mit Programm direkt weiter. Nahezu alle Freiwillige aus Namibia und Tansania kamen uns besuchen, insgesamt über 20 Leute.

 

Ein interkultureller Austausch mal auf eine andere Art, auf jeden Fall äußerst interessant die Erfahrungen der anderen zu hören. Das Lustige dabei, dass mit Tansania und Namibia quasi zwei Extreme dabei waren im Hinblick auf kulturelle Unterschiede. Mit „Willkommen in Afrika“ begrüßte ich die Freiwilligen aus Namibia, die während ihrem Aufenthalt in Livingstone definitiv ein weniger europäisches Bild Afrikas kennen lernten. Für die 4 Freiwilligen aus Tansania hingegen war es schon etwas Besonderes, mal wieder eine Pizza zu essen oder eine der luxeriösen Lodges zu besuchen. Als vorbildliche Gastgeber unternahmen wir natürlich jede Menge zusammen. Unter anderem ein Trip zu den falls sowie eine Wanderung zu Rapid 10 und mit den Tansaniern, die etwas später kamen zu Rapid 7 (Übrigens unglaublich wie sehr sich die Landschaft aufgrund des Wasserstandes verändert hat. Wer den Vergleich anschauen möchte, kann in meiner Gallerie nachschauen und mit den Bildern von letztem November vergleichen). Außerdem besuchten wir das Royal Livingstone, waren live bei Zambezi fm und auf dem Day of Thunder Festival.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0