Auf einmal wieder in Deutschland...

Kaum vorstellbar, doch bereits vor einem Monat habe ich die lang gefürchtete Rückreise antreten müssen. Meine Abschiedsworte auf Facebook zwei Tage danach:

„Back in Germany after 365 days in Zambia and southern Africa. 365 days that seemed like a split of a second if I remember the day I have left Germany. Also 365 days that seemed like ages if I think of all the experiences I have gained, the lessons I have learned and all those beautiful moments I was given a unique chance to share with amazing people. Saying goodbye is hard, but Zambia tought me how to be happy and confident in life with what you have and what you are, no matter how big the challenge is that you are facing. I have left a country with a whole bunch of problems, but more important, a country with people that bring friendlyness and humbleness to another level. Zambia, i will miss you but will see you soon ;) Thanks to everybody. Now straight into grumpy germany :D“

 

Mittlerweile habe ich mich sogar schon einigermaßen eingelebt, dennoch sind viele Dinge (allen voran die deutsche "Problemkultur") immer noch gewöhnungsbedürftig. Erst gestern habe ich begonnen, die F- und E-Jugend des TuS Oberwinter zu trainieren, um meine Tätigkeiten aus Afrika zumindest ein bisschen fortzusetzen. Überrascht war ich dann doch, dass jeder Spieler mit einem eigenen Ball trainieren konnte :D

 

Die letzten Monate in Sambia war ich einfach zu beschäftigt, um regelmäßig Berichte auf meinem Blog hochzuladen. Um meine Tätigkeiten dennoch hier festzuhalten, werde ich in den nächsten Tagen Fotos von den letzten Monaten in meiner Galerie hochladen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0